09.12.2018 | © HÖV Dortmund

Interkommunale Selbsthilfe:
Handeln in starker Gemeinschaft

Die Idee: Der Haftpflichtverband öffentlicher Verkehrsbetriebe ist ein freiwilliger Zusammenschluss kommunaler Unternehmen, der existenzbedrohende solvenzgefährdende Schäden gemeinschaftlich schultert, um sie für jedes einzelne Mitglied tragbar zu machen. Diese Selbsthilfeeinrichtung der kommunalen Verkehrsunternehmen dient dem Zweck der Haushaltsabsicherung und schafft mit minimalem finanziellem und organisatorischem Aufwand maximalen Nutzen für die Gemeinschaft und ihre Mitglieder.

Das Solidarprinzip: Eine Idee setzt sich durch

Es ist schon ein geniales Prinzip, das sich beim Haftpflichtverband öffentlicher Verkehrsbetriebe in mehr als 100 Jahren gelebter Praxis bewährt hat: das Prinzip der Teilung des Risikos kommunalen Handelns. Günstiger geht es nicht: Jedes Mitglied bringt sein eigenes Risiko in die Gemeinschaft ein und übernimmt anteilig die Risiken der anderen. Eine Verteilungsrechnung, die aufgeht: Der Nutzen kommt jedem Mitglied direkt zugute, da im Gegensatz zu kommerziellen Versicherern beim HÖV der teure Risikotransfer gänzlich entfällt, ebenso wie Versicherungskosten, Werbung, Courtage, Vertriebskosten und dergleichen. Die Mitglieder des HÖV bilden eine Solidargemeinschaft, die dafür Sorge trägt, dass ein Großschaden nicht zur Katastrophe für den Einzelnen werden kann, da alle im Verbund die Fährnislasten tragen und damit Schwankungen wirkungsvoll abfedern und Kosten begrenzen.

Risiken teilen: Sicherheit gewinnen

Als Selbstversicherer teilen alle Mitglieder ein überschaubares Risiko: Jeder ist zugleich Versicherungsnehmer und Versicherer des anderen. Damit stehen alle füreinander ein, damit keiner aus ihrer Gemeinschaft untergehen kann. Der HÖV praktiziert gemeinsames Handeln zum Schutz jedes Mitgliedes als wirksames Mittel zur Absicherung gegen die Risiken von Großschadenereignissen, die der Einzelne allein nicht tragen könnte. Gelebte Solidarität, praktizierte Haushaltsabsicherung, Kostenbegrenzung sowie minimaler Aufwand für größtmöglichen Erfolg – das sind die Leistungen des kommunalen Haftpflichtverbandes, die voll und ganz seinen Mitgliedern zugutekommen.